Schulschluss und Aufführung der 4. Klassen:

Alternativschule InPinka

Stell dir vor, immer weniger Schüler*innen melden sich an der Mittelschule Pinggau an, weil diverse Alternativschulen Konkurrenz machen. Mit diesem Problem hat Direktor Mario Tackner zu kämpfen. Um gegenzusteuern, wird ebenfalls ein alternatives Konzept erarbeitet, was gravierende Auswirkungen auf den bisherigen Unterricht hat.

Jute statt Plastik. Yoga statt Fußball. Eurhythmie statt Volkstanz. Vegan statt Fleisch.

Nicht alle sind damit einverstanden, bildet sich doch eine heimliche Widerstandsbewegung. Ob sie sich durchsetzen können?

Wie die Schule doch noch zu mehr Schulanmeldungen gekommen war, verriet das Theaterstück der Schüler*innen der 4. Klassen.

Umrahmt wurde die Veranstaltung durch äußerst „akrobatische“ Volkstänze des Abschlussjahrganges und Auszeichnungen für besondere Erfolge.

Eine amüsante und doch wehmütige (Tränen waren vorprogrammiert) Verabschiedung!